Warum eine E-Zigarette kaufen? Was ist eine E-Zigarette?

Warum eine E-Zigarette kaufen? Was ist eine E-Zigarette wirklich?

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt wie E-Zigaretten eigentlich funktionieren? Wie sind sie genau aufgebaut, wie funktionieren sie wirklich und warum sind sie soviel gesünder als herkömmliche Zigaretten? Warum sollten Sie sich sofort eine E-Zigarette kaufen?

Die E-Zigarette, oder auch ausgesprochen “elektronische Zigarette”, war DIE neue und innovative Erfindung am Markt. Sie wird überall zu Recht als die Antwort auf die herkömmliche und mehr als schädliche Zigarette gehandelt. Die elektronische Zigarette ist die Alternative schlechthin, auf welche heute mehrere Millionen Menschen auf der ganzen Welt zurückgreifen. Sie wurde ursprünglich entwickelt um dem Raucher bei der Entwöhnung schädlicher Zigaretten unter die Arme zu greifen und das Rauchen einfach nur zu simulieren.

Der große Erfolg war allerdings nicht abzusehen, die elektronische Zigarette hat eingeschlagen wie eine Bombe. Gefühlt jeder möchte sich auf einmal eine innovative E-Zigarette kaufen. Viele E-Zigarettenbesitzer haben sich sogar mehr als ein Gerät angeschafft. Es gibt sie inzwischen in vielen verschiedenen Farben, Formen und von unzähligen verschiedenen Herstellern.

Allerdings, wenn man es näher betrachtet nicht sehr verwunderlich, bleibt das Gefühl des Rauchens doch erhalten, ja er wird bei einigen Geräten sogar intensiviert – zum Beispiel bei der E-Shisha (elektronische Shisha). Das ganze findet jedoch ohne die Freisetzung von weit über 4.000 chemischen Stoffen statt – von denen nach heutigem Erkenntnisstand mehrere hundert Stoffe stark krebserregend sind.

Aber wieso? Wo liegt das Geheimnis?

Eine E-Zigarette sondert keinen Rauch ab, sondern lediglich harmlosen Dampf, wobei der Verbraucher selbst entscheiden kann, ob man das E-Liquid welches zum Dampfen benötigt wird mit Nikotin oder komplett ohne Nikotin konsumiert. Natürlich hat man im letzteren Fall die Möglichkeit seine E-Zigarette ganz einfach mit einer der unzähligen verschiedenen Geschmacksrichtungen zu versehen und ist nicht unbedingt gezwungen Nikotin zu dampfen.

Die E-Zigarette enthält nach heutigem Kenntnisstand keinerlei krebserregende Stoffe und da sie weder Tabak enthält, noch ein Verbrennungsvorgang stattfindet, fällt sie auch nicht unter das Nichtrauchergesetz. Demnach werden mit einer elektronischen Zigarette auch keine Mitmenschen durch passives Rauchen beeinträchtigt.


Von daher gibt es an den meisten Orten, wo grundsätzlich ein striktes Rauchverbot herrscht, auch keinerlei Probleme mit E-Zigaretten. Dies gilt, um nur ein paar Beispiele zu nennen, zum Beispiel für Flughäfen, Ausbildungseinrichtungen, Arbeitsplätze, Restaurants und auch in Gaststätten.

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: Wie funktioniert eine E-Zigarette?

E-Zigaretten bestehen aus einem Akku, einem Mundstück, einem Verdampfer und einer Wechsel-Kartusche, in der sich eine Flüssigkeit, das sogenannte E-Liquid befindet. Der Akku leitet auf Knopfdruck den Strom an den Verdampfer weiter, welcher anschließend das E-Liquid aufwärmt und auf Temperatur bringt. Wenn das Gerät auf Betriebstemperatur ist können Sie einen ganz normalen Zug nehmen und den erzeugten Dampf inhalieren, wie Sie es von einer herkömmlichen Zigarette auch kennen. Der entstandene Dampf unterscheidet sich optisch und geschmacklich kaum von normalem Rauch und sollte ihr gewähltes E-Liquid mit Nikotin versetzt sein, erzeugt das Inhalieren ein ganz leichtes Kratzen im Hals, viele Raucher empfinden dies als angenehm.

Die Akkus der Geräte gibt es in vielen unterschiedlichen Farben, Formen und Größen und sie lassen sich ganz einfach mit dem oftmals mitgelieferten Ladegerät aufladen.